Kostenlose Haushaltshilfe, Kostenübernahme Krankenkasse, Haushaltshilfe Schwangerschaft, Haushaltshilfe Zwillingsgeburt

Sie benötigen Entlastung durch eine Haushaltshilfe über Ihre Krankenkasse:

  • in der Schwangerschaft

  • nach der Entbindung

  • während einer schwangerschaftsbedingten Depression

  • nach einer Stillen-Geburt

Gerne prüfen wir Ihren Anspruch, übernehmen den kompletten Beantragungsprozess und die direkte Abrechnung mit Ihrer Krankenkasse.

Voraussetzung

 

Damit ein Anspruch auf Haushaltshilfe nach §24h SGB V besteht, muss einer Versicherten die Weiterführung des Haushaltes wegen Schwangerschaft oder Entbindung nicht mehr möglich sein. Darüber hinaus darf eine andere im Haushalt lebende Person den Haushalt nicht mehr weiterführen können.

Unsere Leistungen für Schwangere

Indikationen:

  • drohende Frühgeburt

  • zu wenig Fruchtwasser

  • Muttermundschwäche

  • Präeklampsie

  • Schwangerschafts-Diabetes

  • Schwangerschaftsdepression

  • niedriger HB-Wert

  • extreme Schwangerschaftsübelkeit (Hyperemesis gravidarum)

  • u.a.m.

Anspruchsdauer

Für die Haushaltshilfe bei Schwangerschaft oder nach einer Entbindung ist keine zeitliche Beschränkung vorgesehen. Stattdessen wird sie gewährt, solange sie aus ärztlicher Sicht oder aus Sicht der Hebamme erforderlich ist.

Wenn Sie eine Haushaltshilfe aufgrund von Beschwerden in der Schwangerschaft oder nach der Entbindung in Anspruch nehmen, fällt für Sie keine Zuzahlung an.

Zuzahlung für Schwangere

Deswegen sind Sie bei uns richtig:
  • kostenlose Beratung
  • von der Beantragung bis zur Bewilligung alles - aus einer Hand
  • direkte Abrechnung mit Ihrer Krankenkasse/Unfallversicherung
  • festangestellte, versicherte Mitarbeiter/innen
  • kompetent, zuverlässig, herzlich und kurzfristig einsatzbereit